• Telefonische Beratung +49 (0)8024 / 608 18-510 (Mo-Fr 8:00 bis 17:00 Uhr)
  • Versandkostenfrei ab 75,00 €
  • Kostenlose Rücksendung

alle Beiträge

  1. 1
  2. 2

Sicherer Fitness-Einstieg nach Verletzung

29.08.2014

Valife Gesundheitsexperte und Physiotherapeut Jonas Trojer gibt Tipps

Seit drei Jahren bin ich Teilhaber in einer Praxis für Physiotherapie. Das Valife Team unterstütze ich als Gesundheits- und Fitnessexperte. Ich habe viel Erfahrung mit der Regeneration von Verletzungen und dem anschließenden Fitness-Einstieg. Sie waren verletzt oder haben eine Operation hinter sich? Sie sind unsicher darüber, wie Sie sich bewegen können, ohne die Verletzung zu verschlimmern, welche Übungen beim Heilprozess helfen oder wie stark Sie schon belasten dürfen? Ich gebe Ihnen gerne den einen oder anderen Tipp an die Hand, mit dem Sie Ihren Wiedereinstieg sicher und einfach gestalten können. 

 

Step by step: die richtige Mischung macht`s

Sie haben das Schlimmste überstanden. Eine Ruhepause und die ersten Schritte der Heilung liegen hinter Ihnen. Jetzt wollen Sie sich wieder bewegen und schnell auf die Beine kommen. Ich rate Ihnen aber trotzdem, nichts zu überstürzen. Zu frühe Vollbelastung kann einer Heilung entgegenwirken. Grundsätzlich kommt es auf die richtige Mischung aus Schonung und Belastung an: Zu Beginn der Rehabilitation sind Ruhe und regelmäßige Pausen wichtig. Die Belastung kann dann langsam gesteigert werden. Knochen, Bänder, Muskeln und Faszien brauchen Zeit, um die volle Belastbarkeit wieder zu erlangen. Produkte mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden können hierbei unterstützen. Ich empfehle zum Beispiel das Valife Zugseil-Set. Es hat drei verschieden starke Naturlatex-Bänder. Die Intensität des Trainings kann dadurch individuell angepasst und variiert werden.

 

Let’s go: den Einstieg finden und dran bleiben

Voraussetzung für ein gelungenes Einstiegs-Training ist eine Grundstabilität in der Sprung,- Knie-, Hüft- und Rumpfmuskulatur. Um die Stabilität aufzubauen, helfen Koordinations-, Kräftigungs- und Flexibilitätsübungen. Wie auch das tägliche Zähneputzen, sollte das Aufbau-Training in den Alltag integriert werden. Ich empfehle Ihnen hierfür den Valife Monostep. Das Koordinationsbrett stärkt Kraft, Koordination und Balance. Außerdem ist es kaum größer als ein Buch und dadurch optimal für die Fitness zwischendurch. Wer fit genug ist, sollte lieber jeden Tag zehn Minuten trainieren, als alle zwei, drei Tage eine Stunde. Ich ziehe dabei gerne den Vergleich zu Hund oder Katze: Sie haben auch ein tägliches Gymnastikprogramm. Generell gilt es, die Vorgaben eines Arztes oder Physiotherapeuten einzuhalten.

 

Work it: gezieltes Training für Bänder und Muskeln

Wenn Sie verletzt waren, ist es wichtig, Bänder und Muskeln gezielt wieder aufzubauen. Speziell bei Fußverletzungen empfehle ich Gymnastik mit der Black Roll mini. Sie kann als Auf- und Abwärmtool genutzt werden und ist der ideale Regenerationspartner, wenn es um Kraft- und Koordinationstraining geht. Bei Handverletzungen sind Koordinationsübungen für die Finger wichtig. Optimal für das tägliche Training sind der Gyrotwister oder der Handmaster. Bei Schulterverletzungen rate ich zu gezielten Stabilitäts- und Zentrierungsübungen für den Schultergürtel und die Rotatorenmanschette. Dafür bieten sich zum Beispiel das Valife Zugseil-Set oder ein Schwingstab an. Beide Trainingsgeräte eignen sich besonders gut zur Kräftigung der stabilisierenden Muskulatur.

 

Sie haben eine konkrete Frage zu Ihrer Verletzung? Schreiben Sie mir eine Mail an J.Trojer-Ext@oped.de.

 

Alles Gute!

Ihr Jonas Trojer 

Der Valife Shop in neuem Look

13.08.2014

Wir haben umgebaut!
Seit Mai 2014 präsentiert sich unser Valife Shop in Valley in neuem Look.

Für unser Sortiment haben wir mit 100 Quadratmetern jetzt doppelt so viel Platz wie zuvor. Das bedeutet für Sie eine größere Produktauswahl und mehr Platz zum Ausprobieren. Für uns heißt das mehr Fläche, um umfassend beraten zu können.

Alle Produkte sind schön übersichtlich platziert und ausgestellt.  Ich persönlich finde den Umbau sehr gelungen und der neue Look kommt sehr gut bei  unseren Kunden an. „Der Shop ist sehr schön geworden, er wirkt größer und heller. Man fühlt sich nicht beengt. Eine tolle Atmosphäre, in der ich Produkte in Ruhe testen kann“, lobte uns Werner Heinke, ein Kunde von uns.

Meine beiden Kolleginnen Laura Gotthard und Petra Hinterstocker beraten Sie gerne persönlich zu unseren Produkten.

Wir heißen Sie herzlich willkommen in unserem Shop mit „neuem Anstrich“ im Medizinpark 1, 83626 Valley/Oberlaindern.
Unsere Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag von 8:00 bis 17:00 Uhr.

Übungen mit dem Valife Monostep - Bewegung für den ganzen Körper

04.08.2014

Meine Kollegin Marlies Vogt hat im letzten Beitrag den Valife Monostep vorgestellt. Einige Blog-Leser hatten Fragen zu konkreten Übungen. Ich gebe Ihnen daher gerne meine drei Lieblingsübungen an die Hand. So können Sie sich auch unterwegs mit geringem Zeitaufwand in Form halten, um am Strand oder im Freibad eine „bella figura“ zu machen.

Für mich ist der Valife Monostep eine echte Hilfe. Er ermöglicht mir einen leichten Fitness-Einstieg – auch bei hohen Temperaturen – und ist leicht in den Alltag zu integrieren. Ich variiere jede Übung, indem ich die Halbkugeln an der Unterseite des Bretts anders stecke.

So oder so  oder so oder so

Der Bewegungsablauf bleibt bei der Übung jeweils der Gleiche.

1. Let’s dance –  einbeiniger Stand mit Schrittkombination
Ihr Fuß steht mittig auf dem Monostep. Das Bein ist im Kniegelenk leicht gebeugt. Verlagern Sie Ihr Gewicht auf den Fuß, der sich auf dem Monostep befindet. Machen Sie mit dem anderen Bein nacheinander einen Schritt nach vorne, dann einen nach hinten. Dabei berühren Sie nur mit den Fußzehen die Matte. Ihr Standbein sollte nicht nach innen knicken. Machen Sie mindestens fünf bis zehn Schritte. Um die Übung zusätzlich zu erschweren, versuchen Sie den Boden nicht mit den Fußspitzen zu berühren.

 

 

2. Superman – Aktivierung der diagonalen Muskelketten von der Schulter bis zum Fuß
Stellen Sie sich mit einem Fuß mittig auf den Monostep. Das Bein ist im Kniegelenk leicht gebeugt. Führen Sie nun diagonal Knie und Ellenbogen vor dem Körper zusammen. Strecken Sie anschließend Arm und Bein aus. Der Fuß darf dabei ganz leicht den Boden berühren. Achten Sie auf eine stabile Beinachse. Sie sollten eine vermehrte Spannung im Standbein spüren. Mit dieser Übung aktivieren Sie die diagonalen Muskelketten von der Schulter bis zum Fuß.

 

 

3. Here I am – Kräftigung der Bein-, Gesäß- und Rumpfmuskulatur
Ihr Fuß steht mittig auf dem Monostep. Machen Sie mit dem anderen Bein einen Ausfallschritt nach hinten. Sie sollten dabei hüftbreit stehen. Drücken Sie nun Ihr hinteres Knie senkrecht Richtung Boden. Achten Sie darauf, dass dabei das vordere Knie nicht über die Zehenspitzen geschoben wird. Sie sollten spüren, dass die gesamte  Bein-, Gesäß- und Rumpfmuskulatur stark angesprochen wird.

Um die Übung zu erweitern, drücken Sie sich über den vorderen Fuß nach oben und gehen anschließend wieder in die Ausgangsposition.

Wenn ich die Schwierigkeit des Trainings steigern möchte, mache ich die eine oder andere Übung mit geschlossenen Augen. Probieren Sie’s mal aus.

Weitere Übungen finden Sie auf der mitgelieferten Übungs-DVD. Ich finde sie sehr praktisch, da man alle Übungen in Ruhe nachmachen und ausprobieren kann.

Was ist Ihre Lieblingsübung mit dem Valife Monostep? Schreiben Sie mir an k.frank@valife.de.

Bleiben Sie im Gleichgewicht.
Ihre Kristina Frank

 

Das passt zum Thema:
Monostep von Valife                                                         

Valife Trainingsmatte
2m lang und mit praktischem Traggurt. Flexibler Begleiter mit optimaler Dämpfung.
 

Valife Monostep - das Reisefitness-Studio

 

18.07.2014 von Marlies Vogt

Sommerzeit ist Reisezeit. Der Urlaub ist bereits gebucht. Das Fitnessstudio sieht man nur noch selten von innen. Doch wie halte ich mich trotzdem fit, wenn vielleicht der Raum fehlt und ich nur ein paar Minuten Zeit habe?
Das bin ich kürzlich von einer Bekannten gefragt worden, kurz bevor sie in den Urlaub gefahren ist.

Ich habe ihr unseren Monostep gezeigt. Nicht viel größer als ein Buch passt er in jedes Reisegepäck. Ich erklärte ihr noch, dass sie die drei mitgelieferten Halbkugeln an der Unterseite des Brettes in verschiedenen Variationen einstecken kann. Dadurch könne sie die Übungen und Schwierigkeitsgrade verändern. Durch das hin und her wackeln des Brettes verstärkt sich auch der Trainingseffekt.

Als die Bekannte aus ihrem Urlaub zurückkam, hat sie sich nochmals bei mir bedankt.
Durch die mitgelieferte  DVD, auf der die Übungen detailliert beschrieben sind, konnte sie jeden Tag eine andere Übung durchführen. In der Ferienwohnung war zwar nicht viel Platz, sie konnte mit dem Monostep aber jede Übung ganz leicht ausführen und wenn es abends abkühlte, sogar auf der Terrasse. Das Brett ist nahezu überall einsetzbar - ein echtes Reisefitnessstudio also!

Am Anfang dachte sie, dass sie sich schnell an die Übungen gewöhnen würde und keine Trainingsfortschritte mehr macht, aber dem war nicht so. Durch die große und die beiden kleinen Halbkugeln konnte sie soweit variieren, dass sie jeden Tag eine andere Übung machen konnte.

Sie hat sich jetzt sogar noch einen zweiten Monostep und ein Zugseilset dazugekauft, um ein noch abwechslungsreicheres Training zu haben.

Haben Sie Ihren Valife Monostep auch schon mal im Urlaub dabei gehabt? Dann schreiben Sie mir eine E-Mail an m.vogt@valife.de.

 

Das passt zum Thema:

Valife Monostep
Koordinationsbrett mit vielseitigen Trainingsmöglichkeiten

Valife Trainingsmatte 
Zwei Meter lang und mit praktischem Traggurt. Flexibler Begleiter mit optimaler Dämpfung

Valife Zugseilset 
Mit drei Naturlatexbändern in verschiedenen Stärken und Türanker.

 

Valife & OPED - Hand in Hand

08.07.2014

Valife: vier Jahre jung – 20 Jahre Erfahrung

Oft hören wir die Frage: Valife und OPED, wie passt das eigentlich zusammen? Heute wollen wir Licht ins Dunkel bringen.

Die OPED GmbH, Muttergesellschaft von Valife, ist Marktführer im Bereich Orthetik und Rehabilitation. Das Unternehmen bietet Orthesen für Fuß, Hand und Schulter. Seit 20 Jahren steht es für Innovation und Forschung. Stets im Mittelpunkt: der Patient als Mensch.

Um bei Verletzungen und Beschwerden ganzheitlich zu unterstützen, gründete OPED 2010 das Tochterunternehmen Valife. Die Idee: Patienten den Alltag mit Verletzung erleichtern und dabei helfen, wieder fit zu werden.

Valife bietet in seinem Online-Shop ausgewählte Reha-, Trainings- und Sportprodukte an. Wer eine Orthese am Bein trägt, kann zum Beispiel mit dem Valife Regenschutz trockenen Fußes bei Regen spazieren gehen. Auch nach einer Verletzung bietet Valife mit dem Monostep eine Möglichkeit Muskeln wieder aufzubauen.

Für Fragen rund um Beschwerden und Valife Produkte stehen wir Ihnen mit unserem kostenfreien Beratungstelefon zur Verfügung.
Rufen Sie uns gerne an: 08000 825539.

Tipps und Tricks: Richtige Narbenbehandlung

03.07.2014

Schöne Haut im Sommer

Wer hat sie nicht? Die eine oder andere Narbe. Kleinere oder größere Verletzungen passieren täglich. Sei es durch Unfall, Operation oder Unachtsamkeit. Der Körper reagiert auf Verletzungen und aktiviert einen Selbstheilungsmechanismus. Das Ziel: Die Wunde zu verschließen und die Schutzfunktion der Haut wieder herzustellen. Je nach Schwere der Verletzung bleiben Narben als sichtbares Zeichen zurück. Sie bestehen aus festem Bindegewebe, das weniger elastisch ist als die Haut. Um Narben so klein und unauffällig wie möglich zu halten, haben wir hier sechs Tipps für Sie:

 

 

 

1. Setzen Sie frische Narben keinen extremen Temperaturen aus
Meiden Sie sowohl hohe Temperaturen durch Sonnenbäder, Wärmflaschen, Solariums- oder Saunabesuche, als auch niedrige Temperaturen. Sie können die Heilung der Narbe beeinträchtigen und die Beschaffenheit und Farbe negativ beeinflussen. Durch Wärmezufuhr ist es außerdem möglich, dass mehr Narbengewebe gebildet wird. 

2. Schützen Sie junge Narben vor direkter Sonneneinstrahlung
Werden junge Narben UV-Strahlen, Höhensonne oder Sonnenlicht ausgesetzt, ist es möglich, dass diese dunkel pigmentieren. Decken sie die Narben mit einem Pflaster oder Sonnenmilch mit Lichtschutzfaktor 40 und höher ab. 

3. Vermeiden Sie in der ersten Zeit starke Zugbelastungen
Die Haut braucht Ruhe um zu heilen. Verzichten Sie in den ersten Wochen auf Aktivitäten, bei denen die Narbe intensiver Bewegung ausgesetzt ist. 

4. Achten Sie auf die richtige Kleidung
Tragen Sie weite, locker sitzende Kleidung, die nicht an der Narbe reibt. Sie verhindern damit, dass sich die Narbe rötet und verhärtet. 

5. Benutzen Sie Narbensalbe und massieren Sie die Narbe zweimal täglich damit ein
Massieren Sie die Narbe (nach Entfernung der Fäden) mit einer fetthaltigen Creme (z. B. Elektrolyt-Salbe) ein. Zur Lösung beziehungsweise Lockerung von Verklebungen der Narbe führen Sie die Massagebewegung schnell und jeweils fünf- bis zehnmal aus. Beginnen Sie mit der Umrandung und ziehen Sie anschließend mit einem Finger diagonale Striche im Rautenmuster (siehe Abbildung). Durch die Massage wird die Narbe geschmeidiger und weniger auffällig. Wichtig ist eine möglichst frühzeitige Massagebehandlung. Bei älteren Narben empfiehlt es sich zum Beispiel nachts einen Cremeverband anzulegen. Dadurch kann eine dickere Cremeschicht im Schlaf auf die betroffene Stelle einwirken. 

6. Achtung:
Jede offene Wunde (solange noch kein bindegewebiger Verschluss durch junge Haut erfolgt ist) stellt ein Infektionsrisiko dar. Schützen Sie offene Wunden also immer mit einem Pflaster vor Verschmutzung. Bei der täglichen Hygiene sollten Sie die Wunde vor Kontakt mit Wasser schützen. Benutzen Sie dafür einen Waschlappen oder decken Sie die Wunde mit einem wasserdichten Pflaster ab. So können Sie sogar bequem duschen.

Haben Sie Geduld
Narbenheilung dauert viele Monate. Narben, die unter Spannung stehen, brauchen oft mindestens ein Jahr zum Weichwerden. Nach dieser Zeit verschwinden auch der lästige Juckreiz und das gelegentlich gestörte Empfinden im Narbenbereich.

Bitte beachten Sie:
Diese Informationen ersetzt kein ärztliches Beratungsgespräch oder eine individuelle patientenbezogene Untersuchung.

Das passt zum Thema:
NAWA Elektrolyt-Narbensalbe von Valife
Wundpflaster & Skin-Prep von Valife

Thementag: Gesund im Schlaf, 21. Juni Tag des Schlafes

18.06.2014

Erholsamer Schlaf ist die Basis für einen aktiven Tag. Um darauf aufmerksam zu machen, wurde der 21. Juni als „Tag des Schlafes" ins Leben gerufen. Das Datum ist etwas kurios, denn der 21. Juni ist bekanntlich der längste Tag des Jahres.

Egal ob eine kurze oder lange Nacht, Schlaf ist lebenswichtig für den Menschen. Forscher konnten bisher noch nicht klären, warum wir eigentlich schlafen. Es ist aber bewiesen: Durch Schlafentzug werden wir launisch, unkonzentriert und gereizt. Selbst die einfachsten Tätigkeiten fallen dann schwer.

Länger andauernde Schlafstörungen beeinflussen sogar die Gesundheit. Das hat Auswirkungen auf unser Immunsystem, die Verdauung oder das Herz-Kreislaufsystem. In Zeiten von Stress und Hektik ist erholsamer Schlaf keine Selbstverständlichkeit mehr.

Wir geben Ihnen 10 einfache Tipps für eine erholsame Nachtruhe an die Hand:

Lebensweise
1. Achten Sie auf einen regelmäßigen Tagesrhythmus. Wenn Sie immer zur gleichen Zeit zu Bett gehen und aufstehen, stellt sich der Körper auf
      diese Gewohnheit ein.
2. Gestalten Sie Ihren Alltag aktiv. Ausreichend körperliche Bewegung macht müde und fördert die Schlafqualität.
3. Vermeiden Sie ab nachmittags Koffein und abends Alkohol und Nikotin. Diese wirken anregend und beeinflussen den Schlaf negativ.
4. Vermeiden Sie abends schwere Mahlzeiten. Diese belasten die Verdauung und verhindern einen guten Schlaf.
5. Schaffen Sie Einschlafrituale wie zum Beispiel Lesen, Musikhören oder Atemübungen. Dies bringt innere Ruhe und bereitet auf das baldige Schlafen
      vor.

Schlafzimmer-Ausstattung
6. Wählen Sie einen ruhigen Raum für Ihr Schlafzimmer. Lärm – zum Beispiel durch Straßenverkehr – sollte von außen nicht eindringen.
7. Das Bett ist nicht zum arbeiten, essen oder fernsehen gedacht. Der Körper soll wissen, dass das Bett nur zum Schlafen da ist.
8. Achten Sie auf die richtige Raumtemperatur. Der Idealwert für das Schlafzimmer liegt bei 18 °C.
9. Dunkeln Sie Ihr Schlafzimmer gegen äußere Lichtquellen ab.
10. Passen Sie Matratze, Decken und Kissen Ihren individuellen Bedürfnissen an.

Weitere Informationen  bietet die Broschüre der Barmer GEK „Gesunder und gestörter Schlaf“.

Das passt zum Thema:

iSURO Kissen in Größe M von Valife
Zum Aktionspreis von 99,- € inkl. MwSt statt 120,-€.
Gültig vom 18.06. bis zum 24.06.2014

Valife auf der OT World, der weltgrößten Messe für Orthopädie- & Rehatechnik

10.06.2014

44.000 Quadratmeter, 548 Internationale Aussteller und Valife

Der Andrang war groß. Vor allem Sanitätshäuser, die bereits mit OPED zusammenarbeiten, waren interessiert, die Valife-Produkte in ihr Sortiment aufzunehmen. Valife-Vorstand Tim Koberstein konnte den praktischen Mehrwert für Patienten, die mit Gips oder Orthese versorgt wurden, klar rüberbringen. Gerade die Ausgleichsohle stieß auf großes Interesse, denn sie ermöglicht dem Patienten durch den Ausgleich der Höhendifferenz zwischen gesundem und verletztem Bein wieder ein harmonisches Gangbild. Dysbalancen werden ausgeglichen und der Bewegungsapparat wird auf diese Weise geschont.

Wir von Valife nahmen erstmals gemeinsam mit unserer Muttergesellschaft OPED an der Ausstellung teil. Vorgestellt wurden vor allem Ausgleichsohle, Duschschutz für Arm und Bein und Regenschutz. Alles Produkte, die entlang einer Versorgung mit OPED-Orthesen sinnvoll sind.

Die OT World in Leipzig ist internationaler Treffpunkt für Partner aus den verschiedenen Bereichen der Rehabilitation. Sie ist der weltweit größte Branchentreff und bietet einen Überblick im ständig wachsenden Hilfsmittelmarkt. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen die Bereiche Orthetik, Rehabilitation, Kompressionstherapie. 2014 präsentierten 548 Aussteller auf 44.000 m2 ihre Produkte. 20.400 Fachbesucher aus 80 Ländern strömten in der Zeit vom 13.-16. Mai in die Messehallen und informierten sich über Neuheiten der Branche.
Auf Grund der positiven Reaktionen der Besucher wird Valife bei der nächsten OT World vom
03.-06. Mai 2016 wieder mit dabei sein.

Hier die offizielle Pressemittteilung der Messe Leipzig über die OT World.

Herzlich willkommen

03.06.2014

Wir begrüßen Sie herzlich auf unserem Valife Blog. Ganz nach dem Motto „Gesund werden, gesund bleiben, aktiv sein“ finden Sie hier ab sofort Beiträge von uns, den Valife Mitarbeitern. Lesen Sie Spannendes rund um die Themen Fitness, Rehabilitation und Freizeitsport. Erfahren Sie zum Beispiel, wie Sie nach einer Verletzung schnell wieder fit werden, welche Übungen bei Arbeitsplatzbeschwerden helfen oder was Sie gegen auffällige Narben im Sommer tun können.

Wir sind für Sie da und haben ein offenes Ohr für Ihre Gesundheit! Sie erholen sich von einer Verletzung, haben eine konkrete Beschwerde oder wollen Ihre Vitalität steigern? Bei uns bekommen Sie dazu eine umfassende individuelle Beratung. Begleitend zu unserem kostenlosen Service-Telefon bieten wir Ihnen ab jetzt mit diesem Blog eine Plattform zum interaktiven Austausch an. Hier geben wir unsere Kompetenz und unser Wissen an Sie weiter. Außerdem bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich mit uns und anderen auszutauschen.

Ihr Valife-Team

  1. 1
  2. 2

Blogkontakt

Kristina Frank
Tel. +49 (0) 8024 / 60 818-612
Fax +49 (0) 8024 / 60 818-599

k.frank@valife.de