Körperpflege mit Gips

Körperpflege meistern mit Gips und Orthese

Die Körperpflege nimmt täglich einen nicht unwesentlichen Teil unserer Zeit in Anspruch. Angefangen beim Zähne putzen, schminken & stylen, über duschen, Haare waschen und rasieren.

Kleinigkeiten wie Zähne putzen oder Katzenwäsche lassen sich bei einem gebrochenen Arm oder Handgelenk auch leicht mit der anderen Hand „erlernen“ und erledigen. Doch alles andere wird schon schwieriger. Deshalb haben wir uns für Sie ausführlich mit der Thematik beschäftigt und in diesem Beitrag kurz und knapp zusammengefasst.

Schminken mit Gipsarm / Orthese am Handgelenk

Schminken lässt sich wie das Zähne putzen auch mit der anderen Hand erlernen. Die Wimpern tuschen, den Lippenstift auftragen und das Gesicht pudern, werden Sie mit ein bisschen Übung gut bewältigen können. Doch selbst ausführlichere Schminkereien werden von Mal zu Mal immer besser funktionieren.

Lassen Sie sich nicht ermutigen, wenn es nicht auf Anhieb funktioniert. Denken Sie daran, wie lange Kleinkinder brauchen, um beispielsweise das Besteck richtig zu halten oder mit einem Stift umgehen können.

Und es ist schließlich noch kein Meister vom Himmel gefallen.

Schminken mit Gipsarm

Sollte es doch überhaupt nicht funktionieren, schadet ein bisschen weniger Schminke in den nächsten Wochen auch nicht. Mit Ihrer Persönlichkeit und einem Lächeln auf den Lippen sind Sie auch ohne Schminke schön.

Übrigens verbessern solche Übungen auch die Gehirnaktivitäten. Für alles, was Sie mit der linken Hand erledigen, ist die linke Gehirnhälfte zuständig und für alles, was Sie mit der rechten Hand erledigen, die rechte Gehirnhälfte. Durch die zeitweise Umschulung der alltäglichen Handgriffe, fördern Sie somit die Leistungsfähigkeit beider Gehirnhälften und die Vernetzung dieser.

Haare stylen mit Gipsarm / Orthese am Handgelenk

Haare stylen mit Gipsarm

Eine Kurzhaarfrisur ist sehr praktisch und auch einfach zu pflegen. Gerade wenn eine Hand in Gips ist und man so oder so schon in seinen Bewegungen eingeschränkt ist. Das Kämmen der Haare dauert vielleicht etwas länger, ist jedoch unproblematisch möglich. Sie möchten jedoch nicht jeden Tag mit offenen Haaren rumlaufen oder Ihr Job/Ihre alltäglichen Tätigkeiten erfordern sogar einen Pferdeschwanz oder eine ordentliche Frisur?

Um die Haare einigermaßen bändigen zu können, empfehlen wir einen Haarreif. Ja, dieser erinnert uns an Kindheitstage und wird von Erwachsenen selten getragen, aber mittlerweile gibt es auch schicke und unauffällige Exemplare, die nicht pink oder mit Glitzer versehen sind. Wenn Sie die Haare jedoch komplett zusammengebunden tragen möchten, bietet sich hier die Haarspange als Ersatz für den Haargummi an. Sie fragen sich, wie das mit nur einer Hand funktionieren soll?

- Mit der gesunden Hand fassen Sie die Haare zu einem Bündel zusammen.
- Die eingegipste Hand legen Sie auf das Haarbündel auf Ihrem Kopf.
- Mit der gesunden Hand nehmen Sie die Haarspange und befestigen diese.
- Mit der gesunden Hand können Sie nun noch die Spitzen zurechtziehen.

Voilà und fertig ist die Frisur.

Alternativ werden Ihnen Ihre Freunde oder Ihr Partner auch zur Seite stehen und Ihnen einen Pferdeschwanz binden.

Duschen mit Gipsarm / Gipsbein / Orthese

Die Katzenwäsche reicht vielleicht für die ersten ein bis zwei Tage aus, doch spätestens dann ist eine ordentliche Dusche fällig. Egal, ob Sie den Gips oder die Orthese am Arm oder Bein tragen, das Duschen wird sich immer ziemlich kompliziert gestalten. Weder der Gips noch die Orthese sollten nass werden. Doch wie stellt man das am besten an?

Stellen Sie sich vor, Sie stehen mit Ihrem Gipsbein in der Dusche und drehen den Wasserhahn vorsichtig auf. Damit der Gips nicht nass wird, strecken Sie den Fuß leicht zur Seite weg. Das Wasser tröpfelt auf Sie herab und beinahe wäre die erste Wasserladung schon auf dem Gipsbein gelandet. Gut, dass Sie den Hahn nicht komplett aufgedreht hatten. Nun versuchen Sie Ihr Bein noch weiter vom Körper wegzustrecken, doch bei dem Versuch stoßen Sie bereits an der Duschwand an. Nicht jeder hat eine 2x2m Dusche daheim und deshalb ist nun Kreativität gefragt. Sie öffnen die Duschtür und haben Platz genug. Doch schon spritzt das Wasser aus der der Dusche heraus und auf dem Boden sammeln sich die ersten Pfützen an. Gut, das kann im Anschluss wieder abgewischt und abgetrocknet werden und wäre auch vertretbar, wenn der Gips dafür trocken bleibt. Doch das Wasser fließt ohne Rücksicht an Ihrem Körper herab und erwischt schlussendlich auch den Gips.

Duschen mit Gips

Das Experiment hat sich somit überhaupt nicht rentiert und die Sauerei am Boden müssen Sie auch noch beseitigen.

Von Freunden haben Sie den Tipp bekommen, eine Plastiktüte über den Gips zu ziehen und an der Öffnung mit einem Gummi zu verschließen.

Doch auch das gebastelte Meisterwerk, welcher als Wasserschutz für den Gips dienen soll, hält dem Wasserfluss nicht stand.

Wir haben das Konzept mit der Plastiktüte überdacht und einen Duschschutz speziell für Gips und Orthesen entwickelt.

Diesen gibt es in zwei Anfertigungen, einmal für den Arm und einmal für das Bein. Dieser besteht aus leichtem, wasserfestem Polyethylen. Die Öffnung ist mit einer Manschette aus Neopren versehen, welche sich individuell an Ihr Bein bzw. an Ihren Arm anpasst und dadurch wasserfest am Körper abschließt.

Somit kann absolut kein Wasser durchgelangen und das Ergebnis ist eine trockene und saubere Orthese (Gips).

Haare waschen mit Gipsarm / Orthese am Handgelenk

Die Problematik vom Haare waschen werden Männer wohl nie verstehen können, deswegen richtet sich dieser Abschnitt explizit an die weiblichen Leser.

Das Öffnen der Shampooflasche ist dabei noch der einfachste Schritt. Schwieriger wird es dann schon beim Shampoo einmassieren und abspülen. Hier können Sie zunächst einmal das Shampoo in einem Becher vorschäumen. Füllen Sie dazu einfach die Menge Shampoo, welche Sie für das Haare waschen benötigen in einen Becher und geben Sie etwas Wasser dazu. Der Inhalt lässt sich einfach mit einem Löffel oder Stab umrühren und aufschäumen. Anschließend können Sie die Shampoo-Mischung über den Kopf gießen und mit der freien Hand einmassieren. Am besten geeignet ist ein Becher mit Schnabel, sodass die Mischung kontrolliert ausgegossen werden kann.

Wenn Sie mit Ihrem gesunden Arm nicht an alle Kopfstellen kommen, können Sie ein Kopfmassagegerät verwenden. Dies stellt sozusagen eine Verlängerung Ihres Armes dar und mit Hilfe dessen lässt sich das Shampoo gut einmassieren.


Mit diesen Tipps und Tricks zum Thema Körperpflege mit Gips oder Orthese haben wir Ihnen hoffentlich weiterhelfen können. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt und denken Sie immer daran, wenn Sie frühmorgens an einer Frisur scheitern oder das Haare waschen mal wieder viel länger dauert: Sie tragen Ihren Gips bzw. Ihre Orthese nur temporär und schon bald werden Sie wieder beide Hände frei haben.