Sport mit Armorthese

Sport mit VACOped - Grenzen und Möglichkeiten

In den Beiträgen zur Thematik Knie- und Fußreha können Sie einige Übungen zum Wiedereinstieg nach Knie- und Sprunggelenksverletzungen nachlesen. Deshalb möchten wir in diesem Beitrag auch nicht weiter auf diese Übungen eingehen, sondern viel mehr explizit auf die einzelnen Sportarten eingehen und aufzeigen, inwiefern Sie trotz VACOped (Fußorthese von OPED nach Verletzungen am Fuß und Sprunggelenk) am Training teilnehmen können.

Wichtig: In den folgenden Abschnitten werden Beispiele herangeführt, welche jedoch nicht universal und für jeden geeignet sind. Sprechen Sie sich auf jeden Fall zunächst mit Ihrem behandelnden Arzt ab, bevor Sie die folgenden Übungen ausprobieren!

Laufsport mit VACOped

Sie sind aktiver Fußballspieler oder halten sich durch Ihre morgendlichen und abendlichen Joggingrunden fit oder trainieren sogar für den Marathon. Hier müssen wir Sie leider enttäuschen, laufen mit VACOped ist schlicht und einfach nicht möglich. Die Belastung auf das Fuß- und Sprunggelenk ist viel zu hoch! Zudem werden Sie selbst merken, dass sogar das Gehen anfangs mit VACOped schon anstrengend genug ist. Auf Ihre Joggingrunden müssen Sie während dieser Zeit komplett verzichten und auch danach erst wieder langsam nach und nach Ihre Laufintensität steigern.

Als Fußballer stehen zusätzlich zu den Laufübungen auch noch Strategie – und Taktikeinheiten auf dem Trainingsprogramm. Während Ihrer Verletzungsphase können Sie sich explizit die Zeit nehmen und sich mit der Strategie beim Fußball zu beschäftigen. Vielleicht können Sie hier sogar Ihrem Trainer etwas abnehmen und selbstständig eine Trainingseinheit zum Thema Taktik vorbereiten? Wenn es dann anschließend an die Theorie an das Umsetzen geht, sind Sie der Profi und können vom Spielfeldrand aus das Treiben beobachten und Feedback, sowie Verbesserungsvorschläge geben. So bleiben Sie aktiv im Training dabei und tun sogar Ihren Mannschaftskollegen etwas Gutes.

Tanzen mit VACOped

Auch wenn die Tanzbewegungen bei Profis immer federleicht aussehen, steckt intensives Training dahinter und das Fuß- bzw. Sprunggelenk wird sehr stark belastet. Somit ist der Tanzsport ebenfalls tabu, solange Sie den VACOped tragen. Sobald Sie ohne Gehstützen sicher mit dem VACOped stehen und Ihren Fuß belasten dürfen und können, sind alle Bewegungen von der Hüfte aufwärts von dem Verbot ausgeschlossen.

Sie wollten schon immer mal Ihren Hüftschwung verbessern? Dann haben Sie jetzt die Gelegenheit dazu! Zeit haben Sie aufgrund von dem Trainingsausfall genug und zum trainieren brauchen Sie nicht einmal in Ihre Tanzschule fahren, sondern können dies auch daheim in den eigenen vier Wänden vor dem Spiegel üben.

Vor dem Tanz steht die Choreographie. Wenn Sie Tanzstunden geben, haben Sie nun die Zeit sich Gedanken über neue Choreographien zu machen oder alte zu überarbeiten. Wer weiß, vielleicht entsteht hier Ihre nächste Traum-Choreographie. Und wenn Sie Tanzschüler sind, wäre es doch einmal Zeit für Ihre erste eigene kleine Choreographie. Sobald Sie wieder fit sind, können Sie die Schritte privat oder vielleicht sogar mit einer kleinen Gruppe einstudieren. Diese neue Herausforderung bietet einen optimalen Zeitvertreib für Ihre Reha-Zeit.

Und ganz wichtig: Tänzer leben von und mit der Musik. Hören Sie täglich Musik und träumen Sie sich in die Tanzschule. Generell sorgt Musik für Glücksgefühle und fördert somit den Heilungsprozess.

Radsport mit VACOped

Der Radsport ist recht vielseitig: angefangen beim „normalen“ radeln über Rennradfahrer bis hin zu Mountainbiker und Trail Biker. Die Bewegungsabläufe sind jedoch immer dieselben und auch bei diesem Sport müssen wir leider sagen, dass dies mit einem VACOped nicht möglich ist. Die Belastung ist zwar schon deutlich geringer, als beim Laufen oder Tanzen, allerdings entstehen hier andere Probleme. Erstens ist die Sohle des VACOpeds höher, sodass dadurch ein Höhenunterschied zwischen dem gesunden und dem verletzten Bein entsteht. Das würde dazu führen, dass Sie schief radeln und somit früher oder später auch noch aufgrund der Schieflage an Rückenschmerzen leiden würden. Zweitens ist der VACOped nicht dazu konzeptiert, Sie sicher in den Pedalen zu halten. Die Sohle ist doch etwas rutschig, sodass Sie nicht den nötigen Halt haben werden.  

Alternativ finden Sie in den Beiträgen über Knie- und Fußreha genügend Übungen zur Stabilität und Beweglichkeit der unteren Extremitäten. Ganz bekannt ist auch das Luftradeln. Hierzu legen Sie sich mit dem Rücken auf den Boden und bewegen die Beine in der Luft, so wie Sie es auf dem Fahrrad tun würden. Bei dieser Übung wirkt keine zusätzliche Belastung auf Ihre Fraktur und Sie können auch nicht von dem Pedal abrutschen.

Ballsportarten (Basketball, Volleyball, Handball) mit VACOped

Ballsportarten sind immer mit einem höheren Verletzungsrisiko verbunden, da der Gegner meistens mit auf dem Spielfeld ist und es somit zu Körperkontakt und Remplern kommen kann. Auch bei diesen Sportarten wird das Sprunggelenk bedingt durch die Sprünge und die plötzlichen Bewegungsrichtungsänderungen äußerst strapaziert. Basketball, Volleyball, Handball und Co mit VACOped? Nein, und auch in den ersten Wochen nach ablegen der Orthese nicht! Zunächst muss die Muskulatur um die Fraktur wieder aufgebaut werden, sodass die Sehnen und Bändern ausreichend geschützt sind und Sie nicht direkt mit einem Bänderriss wieder flach liegen.

Doch auch im Sitzen oder Stehen lässt sich einiges trainieren! Beim Basketball können Sie beispielsweise von allen möglichen Positionen in den Korb werfen und somit Ihre Wurfgenauigkeit verbessern. Beim Volleyball oder Handball sind auch einfach Zuspiel- und Wurfübungen möglich. Sie sind von der Hüfte aufwärts vollständig beweglich, sodass Würde aus dem Stand ohne Probleme möglich sind. Voraussetzung ist hierbei jedoch unumgänglich ein sicherer Stand auf dem VACOped. Ansonsten versuchen Sie es doch zunächst erst vorsichtig aus dem Sitzen heraus.

Ballsportarten mit Rückschlag (Tennis, Badminton) mit VACOped

Bei den sogenannten Rückschlagballsportarten befindet sich der Gegner auf der anderen Seite vom Feld und birgt somit kein Verletzungsrisiko durch möglicherweise heftigen Körperkontakt. Allerdings ist bei Tennis und Badminton aufgrund der schnellen Spielgeschwindigkeit die Belastung der Bänder und Gelenke sehr hoch. Mit VACOped wieder ein absolutes No-Go! Selbst wenn Sie alle gesundheitlichen Risiken außen vorlassen, wären Sie nicht in der Lage sich lange auf dem Spielfeld hin und her zu bewegen. Dafür sind Ihre Bewegungen mit VACOped viel zu langsam und unsicher.

Doch auch bei diesen Sportarten gibt es wieder alternative Trainingsmöglichkeiten: „Mit einem guten Aufschlag ist der Punkt schon so gut wie gewonnen“, hört man von vielen Trainern. Tatsächlich lässt sich durch einen gut platzierten Aufschlag ein Vorteil herausspielen. Beim Aufschlag laufen Sie nicht, beim Aufschlag springen Sie nicht – also stellen Sie eine Kiste mit Bällen neben sich und üben, üben, üben Sie.

Schlagübungen sind zum Teil auch aus dem Stand möglich. Oder Sie üben Flinten ein und überraschen Ihre Gegner nach der Trainingspause mit neuen Tricks und entscheiden somit die nächsten Spiele für sich.


Zusammenfassend kann gesagt werden, dass Sport mit VACOped nicht grundsätzlich ausgeschlossen werden sollte. Bei den meisten Sportarten ist ein Training mit sehr eingeschränkten Bedingungen möglich. Auch können Sie während dieser Zeit in die Trainerrolle schlüpfen. Vom Spielfeldrand aus haben Sie den besten Blick auf das Spiel und Sie können die Spielweisen Ihrer Teamkollegen analysieren und Tipps geben. Eine Spielanalyse bringt Ihnen generell immer Vorteile, um Schwachstellen zu erkennen und die eigenen Spielweise zu verbessern.

Wichtig: Wenn Sie bei den kleinen Trainingseinheiten ins Schwitzen kommen, wechseln Sie bitte unbedingt danach den Bezug vom VACOped aus! Der Schweiß sammelt sich in dem Bezug an und muss danach auf jeden Fall gewaschen werden, um die nötige Hygiene gewährleisten zu können. Zusätzliche Bezüge gibt es im Valife Webshop zu kaufen.